"Kinder sind ein Geschenk fürs Leben"

babyfeier

Neun Monate warten, hoffen, freuen, einrichten und dann ist es da. Die Geburt eines Kindes will gefeiert werden.

Nun soll die Geburt auch mit einer Zeremonie gewürdigt werden. Wenn ihr keiner Glaubensgemeinschaft angehört oder euer Kind, wenn es älter ist, den Glauben selbst wählen lassen wollt, dann biete wir euch die Möglichkeit euer Kind anstatt zu taufen, es mit einer Zeremonie im Leben willkommen zu heissen.

 

 

Wie wird die Willkommensfeier organisiert?

Wir treffen uns, um uns kennen zu lernen und dabei reden wir über eure Vorstellungen und Wünsche.

Es besteht die Möglichkeit, dass auch Paten oder Grosseltern die Zeremonie mitgestalten.

Bevor wir den Ablauf definieren, klärt ihr mit den Angehörigen den Termin und ob Jemand sich an der Gestaltung beteiligen möchte.

 

In einem zweiten Treffen gestalten wir eine individuelle Feier für euer Kind. Am Tag selbst euer Redner rechtzeitig vor Ort und leitet durch die Zeremonie.

So schenken wir eurem Kind den besten Start ins Leben.

 

Die aus Amerika stammende Tradition einer Babyparty hat sich mittlerweile in vielen Ländern durchgesetzt. Nach der anstrengenden Zeit der Schwangerschaft und Geburt, ist es schön, das Ereignis gemeinsam zu feiern und gleichzeitig das neue Familienmitglied willkommen zu heißen. Neben Geschenken für Kind und Mutter spielen für die Planung auch der Ort, die Dekoration und der Ablauf eine Rolle. Soll hier eine kleine Zeremonie stattfinden, lohnt auch das Engagieren eines freien Redners, der auf der Babyfeier dann die geeigneten Worte findet, um das Ereignis zu würdigen. Ebenso kann der freie Redner religionsunabhängig eine Willkommenszeremonie gestalten, die dann eine Taufe für das Kind ersetzt.

 

Wie ist eine Babyfeier aufgebaut?

Ursprünglich findet eine klassische Babyfeier normalerweise etwa zwei Monate vor dem erwarteten Geburtstermin statt. Bei uns im deutschsprachigen Raum ist es aber üblich, die Feier ca. drei Monat und bis zu einem Jahr nach der Geburt zu veranstalten und diese statt einer Taufe für die Verwandten und Gäste zu planen. Bei der Babywillkommensfeier sind Häufig Freunde und Verwandte dabei, die oft auch helfen bei der Organisation und die werdenden Eltern unterstützen. Am grossen Tag selbst dann eine Rede zu halten trauen sich aber viele nicht zu und so könnt ihr mit einem freien Redner eure Feier noch einmal professioneller gestalten. Zwar sorgen die Gäste sicherlich für die richtige Stimmung, mit einer passenden, individuellen und emotional bewegenden Rede wird das Ganze jedoch unterhaltsamer und symbolischer. Wir leiten euch durch die Zeremonie und gestalten die Babyfeier oder symbolische Taufe zum unvergesslichen Moment.

 

 

Was sind die Aufgaben des freien Redners auf der Babyfeier?

Die Themen für eine Babyfeier sind vielseitig und gleichzeitig immer auf eure familiäre Geschichte bezogen. Das Kind und die Elter stehen mit den Paten im Mittelpunkt. Die Party soll sowohl lustig als auch emotional und unvergesslich sein. Eine Rede mit Anekdoten und viel Gefühl darf dabei nicht fehlen. Sie setzt für diesen besonderen Anlass schöne Akzente und fördert dazu die Stimmung. Während es für Familienangehörige nicht immer leicht ist, die Emotionen richtig ins Wort zu fassen, so dass sie für alle unterhaltsam sind, kann eine professionell und dennoch individuell abgestimmte Rede viel dazu beitragen, den Moment bewegend und einzigartig zu machen. Auch kann ein engagierter Profi helfen, eine persönliche Rede zusammenzustellen und dann in die richtigen Worte kleiden. Eine Beratung ist für solche Aufgaben optimal, auch wenn mehrere Personen kleinere Ansprachen halten möchten. Wir übernehmen mit euch die Organisation und geben euch Unterstützung.

 

Bei der Babyfeier aus dem anglikanischen Raum geht es vor allem darum zu feiern. Eine  Rede dient hier oft als Einleitung der Party und auch als guter Zwischenfüller, um das Beisammensein der Gäste aufzulockern. Bei einer Babyfeier steht die Rede also weniger stark im Vordergrund wie bei anderen Veranstaltungen z. B. Hochzeiten, Abschiedsfeiern oder Geburtstagen. Etwas anders ist es, wenn die Feier als Ersatz für eine Taufe stattfindet. Dann geht es um eine zeitgemässe alternative zur Taufe. Und soll ein Moment sein, in dem ihr eurem Kind die besten Wünsche mit ins Leben gebt und das Wunder des Lebens mit euren Freunden und Verwandten feiert. Sie ist dann ein sehr schöner Ausdruck von Herzlichkeit, um das Kind im Leben zu begrüßen, unabhängig vom religiösen Charakter. So kann es dem Kind selbst überlassen werden, welchen Glauben es später wählen möchte. Statt der Taufe findet die Zeremonie dann unabhängig von einer Glaubensgemeinschaft statt, hat aber dennoch den würdevollen Charakter.

 

 

Wie können der Ablauf der Feier und die Rede gemeinsam geplant werden?

Damit alles nach Wunsch verläuft, treffen wir uns vor der Willkommensfeier, um einander kennenzulernen. Dabei kann dann in Ruhe alles besprochen werden, was ihr euch vorstellt und wie ihr euch den Ablauf wünscht. Nicht nur ihr als werdende Eltern sondern auch eure Verwandten, Bekannten und die Paten können mit einbezogen werden. Es gilt, die Themen einer möglichen Rede zu besprechen und auch unterhaltsame Anekdoten einzubauen. Beliebt sind Fragen, die es zu beantworten gilt, wie:

  • Wie verändert sich das Leben für euch Eltern, wenn das Kind da ist?
  •  Welche Wünsche haben die werdende Mutter und der Vater, was erhofft ihr euch?

 

Sehr schön ist bei einer Ansprache auch ein Rückblick auf die bisherige Zeit eurer Beziehung, der Weg zur Schwangerschaft  und die Schwangerschaft mit ihren Höhen und Tiefen. Oft erinnern sich die Eltern an die Zeit vorher und sind erstaunt, wie sie sich alles verändert hat. Besprochen werden kann auch, was auf euch Eltern zukommt, darunter wenig Freizeit, schlaflose Nächte und die vielen Aufgaben für die Erziehung und Versorgung des Kindes. Bei allem bleibt viel Spielraum für Persönliches und Erinnertes. Auch kann die Rede locker, humorvoll, emotional, zeremoniell oder nostalgisch gestaltet werden. Beliebt sind einfache Reden, die im engsten Bekannten- und Familienkreis nicht überzogen und verfremdet wirken. Der vergnügliche Aspekt der Babyfeier steht immer im Vordergrund. 

 

Wichtiger als eine rhetorisch korrekt durchstrukturierte Ansprache ist eine schöne Geschichte voller Wünsche und Anekdoten. Der professionelle Aufbau ist dabei natürlich dennoch geboten, ohne direkt sichtbar zu werden. Die Rede erfolgt als ein ganz natürliches Ereignis in lässiger Umsetzung. Dabei steht ihr als Eltern und natürlich euer Kind im Mittelpunkt, es ist unterhaltsam und nicht allzu lang und kann z. B. dazu beitragen die, Gäste willkommen zu heißen oder ein Buffet einzuleiten und zu eröffnen.

 

 

Welche Geschenke und Dekorationen eignen sich für eine Babyfeier?

Was natürlich keinesfalls fehlen darf, ist die farbige Dekoration, die eine Babyfeier erst originell und einzigartig macht. Der Ort, an dem gefeiert wird, spricht durch sein Gestaltungskonzept. Alles darf dabei ein Hinweis auf die Feier und das Kind sein. Dazu gehört die typische Farbauswahl der Deko und Luftballons in die blaue oder rosafarbige Richtung, um zu verdeutlichen, um welches Geschlecht es sich bei dem Baby handelt. Sehr gerne werden auch Namensgirlanden, witziges Geschirr und Tischgedeck, verrückte Spiele und Fotos verwendet. Als Verpflegung eignen sich Snacks, Häppchen, Gebäck, Torten und alkoholfreie Getränke, für die Gäste auch Sekt oder Champagner. Angesagter sind jedoch alkoholfreie Cocktails oder eine Bowle. Bei solchen Feiern ist Humor ein gern gesehenes Mittel. Natürlich bleibt alles im Rahmen, damit der Spaß sich für alle lohnt.

 

Die Babyfeier ist neben dem gemeinsamen Austausch und dem symbolischen Willkommensgruß durch eine wunderschöne Rede auch immer mit einem sinnvollen und nützlichen Zweck verbunden. Gäste bringen Geschenke für die werdende Mutter und das Kind mit. Dazu gehören Kindersachen, Spielzeug, Schnuller, Babyfläschchen, Windeln, Pflegeprodukte, Gutscheine oder vorab versprochene Babysitterstunden. Die Geschenkauswahl hängt natürlich davon ab, wann die Babyfeier stattfindet, ob die Geburt noch ansteht oder das Kind bereits da ist. Ein Redner wird hier vieles mit den Eltern und Gästen besprechen und den Ablauf planen. Die Feier kann dabei sowohl als Überraschung für die werdende Mutter organisiert werden oder durch diese selbst. 

das Logo